Versandkostenfreie Lieferung ab 35 € innerhalb von 2-3 Werktagen

Selbstgemacht! Mit Die Holzwarenfabrik einfach und schnell ein köstliches Brot backen

RSS
Selbstgemacht! Mit Die Holzwarenfabrik einfach und schnell ein köstliches Brot backen

Selbstgemacht! Mit Die Holzwarenfabrik einfach und schnell ein köstliches Brot backen

Frisches Brot ist nicht nur unheimlich lecker, sondern auch eins der bedeutendsten Grundnahrungsmittel. Wir von Die Holzwarenfabrik werfen einen Blick auf die Geschichte des Brotes, schauen uns die vielen unterschiedlichen Sorten weltweit an und verraten dir unser Rezept für ein blitzschnelles Brot, ganz einfach selbstgemacht! 

Spekulatiusformen und Spekulatiusteig

Seit Jahrtausenden beliebt: Die Geschichte des Brotes

Brot essen die meisten von uns jeden Tag – vielleicht sogar mehrmals. Das Deutsche Brotinstitut schätzt, dass es etwa 3000 verschiedene Brotspezialitäten in Deutschland gibt – bei 300 unterscheidbaren Sorten. Für seine Brotkultur ist Deutschland weltweit bekannt. Doch seit wann wird eigentlich Brot gebacken? Und wie sieht das Brot in anderen Ländern aus? Wir verraten es dir.

Als die Menschen vor etwa 7000 Jahren sesshaft wurden, begannen sie zügig auch Getreide anzubauen. Mit der Erfindung von Steinmühlen in Ägypten vor etwa 6000 Jahren wurde es möglich, das Getreide schnell und einfach fein zermahlen zu können. Das Brot backen hielt nun Einzug in die Esskultur der Ägypter und wenig später auch in die der Griechen und Römer. Zuerst handelte es sich um einfache Fladenbrote, schnell entwickelte sich durch das Stehenlassen von Teigansatz auf natürliche Weise jedoch ein Sauerteig, der das Brot backen vielseitiger und bekömmlicher machte. Schon damals wurden die Brot- und Backwaren mit Gewürzen, Früchten oder Nüssen verfeinert und dienten als alltägliches Lebensmittel.


Brot wird auf der ganzen Welt gegessen – und jedes Land hat seine eigenen Brotsorten und bevorzugten Teigvarianten. Grundsätzlich unterscheidet man Brote basierend auf Hefeteig oder Sauerteig. Beides sorgt für eine luftige Konsistenz und lässt das Brot aufgehen. Aber auch flache Teigfladen ohne Backtriebmittel werden in vielen Teilen der Welt gerne gegessen. In Italien wiederum wird es gerne helles, ungesalzenes Weißbrot gereicht, denn es passt bestens zu den stark salzigen Antipasti-Spezialitäten und nimmt die Reste geschmackvoller Pastasaucen vom Teller auf. In Nordafrika ist fluffiges Fladenbrot mit Hefe beliebt und wird zu jedem Essen gereicht. Die Inder lieben ihr „Chapati“; ebenfalls ein Fladenbrot, allerdings ungesäuert gebacken und harmonisch zur stark gewürzten einheimischen Küche. Die Engländer wiederum mögen Toast aus hellem Weizenmehl und haben mit ihm eine ausgeprägte Sandwich-Kultur etabliert.


Und in Deutschland? Am beliebtesten sind laut statista Mischbrote aus verschiedenen Mehlen, Mehrkorn- und Vollkornbrot und Toast. Pro Jahr isst jeder Deutsche knapp 90 kg Brot. Eine ganz schöne Menge! Wir bei Die Holzwarenfabrik lieben Brot auf jeden Fall in all seinen Formen und zu jeder Tageszeit! Und am liebsten essen wir es von einem hübschen Holzbrettchen. Bei uns findest du Frühstücks- und Vesperbrettchen mit oder ohne Motiv, die du ganz nach Wunsch auch personalisieren lassen kannst. Wähle aus unseren verschiedenen Holzarten und serviere deine Brotzeit auf unseren nachhaltigen und natürlichen Holzbrettchen.


Alles für deine Brotzeit 

Frisches Brot schmeckt einfach köstlich. Du kannst es ganz nach Belieben verfeinern, belegen und jeden Tag auf ganz neue Weise genießen. Für dein Abendbrot mit bunter Käseauswahl haben wir bei Die Holzwarenfabrik eine drehbare Käseplatte im Sortiment, dank derer jeder Tischnachbar ohne großes Recken und Strecken an seinen Lieblingskäse kommen kann. Du liebst Schinken? Mit unserem Schinkenteller aus edlem Walnussholz kannst du ihn perfekt servieren und hast einen richtigen Hingucker aus Holz auf dem Tisch. Dank der umlaufenden Saftrille eignet sich der Schinkenteller auch perfekt zum Servieren von Burger oder Sandwich. Mit unseren Holzbrettchen mit Serviergriff kannst du deine Häppchen, Schnittchen oder Bruschetta ganz einfach und formschön an den Tisch bringen. Oder wie wäre es mit einem saftigen Vollkornbrot mit frischer Butter und einer Prise Salz? Eine einfache und immer wieder umwerfend köstliche Kombination. Wenn du Butter einmal selber machen möchtest, lies gerne unseren Magazin Beitrag „Selbstgemacht! Alles in Butter: wir verraten dir, wie du ganz einfach streichzarte Butter selber machen kannst“! 

Knuspriges Baguette, mildes Ciabatta und frisches Krustenbrot: Sie alle sind besonders lecker, hinterlassen beim Aufschneiden aber eine Menge Krümel. Dafür haben wir die perfekte Lösung. Mit unseren Brotschneidebrettern kannst du dein Brot bequem aufschneiden und deine Arbeitsfläche vor Krümeln schützen. Die geriffelten Vertiefungen unserer Brotschneidebretter fangen Krumen sicher auf und schonen gleichzeitig deine Messerklingen. Wähle zwischen Brotschneidebrettern mit herausnehmbaren Krümelfach und unseren Brotschneidebrettern mit Vertiefungen und genieße krümelfreie Brotzeiten! Und wenn du noch einen Messerblock suchst, in dem deine Messer übersichtlich und schonend aufbewahrt werden, wirst du bei uns auch fündig.

Brot Backen: einfach und schnell

Brot selbst zu backen ist gar nicht so schwer! Neben dem Stolz auf das selbstgemachte Brot ist das Teig kneten, Brot formen und der himmlische Duft nach dem backen auch eine entspannende Tätigkeit, die eine kleine Auszeit vom stressigen Alltag verspricht. Wir von Die Holzwarenfabrik haben ein Rezept für ein schnelles und einfaches Brot für dich, das du auch ohne Backerfahrung ganz einfach zu Hause nachmachen kannst. Du brauchst dafür: 

Zutaten: 

  • 500 g Mehl (Typ 550 oder 1050) 

  •  250 ml lauwarmes Wasser

  • ein halber Würfel frische Hefe

  • 2 EL Zucker 

  • 1 TL Salz 

Die Hefe klein zerbröseln und im lauwarmen Wasser unter Rühren vollständig auflösen. Das Mehl mit Zucker und Salz vermengt in eine große Schüssel geben und das Wasser hinzugeben. Mit einem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten. Diesen Teig anschließend mindestens 10 Minuten lang per Hand weiter kräftig kneten, bis sich die Konsistenz zu einem sehr geschmeidigen Teig verändert.  

Den Brotteig nun mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen und zugluftfreien Ort 45 Minuten gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat. Den Teig erneut kneten und zu einem Laib formen. Ob rund oder länglich, bleibt ganz dir überlassen. Den Laib kreuzförmig mit einem Messer einschneiden und weitere 20 Minuten gehen lassen.

Nun kann der Laib auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auf mittlerer Schiene in den vorgeheizten Ofen. Die optimale Temperatur beträgt 175 Grad Umluft oder 200 Grad beim Elektroherd. Nach etwa 40 Minuten ist das Brot fertig!

Du kannst dein Brot auch ganz nach Belieben mit Saaten, Körnern oder Nüssen verfeinern. Gib Sie einfach am Ende der zweiten Gehzeit oben auf den Laib oder verarbeite sie mit im Teig. So kannst du im Handumdrehen für Abwechslung sorgen!



Wir von Die Holzwarenfabrik wünschen dir viel Spaß beim Brot backen und noch mehr Freude beim Genießen!



22.06.2021

Tina

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

  • Tina Kotthaus