Butterbrett mit Die Holzwarenfabrik – Köstlicher Foodtrend

Butterbrett mit Die Holzwarenfabrik – Köstlicher Foodtrend

Butterbretter oder Butterboards sind der neuste Foodtrend! Doch was ist ein Butterbrett eigentlich genau, warum ist es so im Trend und was brauche ich dafür? Die Holzwarenfabrik verrät es dir. 

Butter fuer Butterboard

Butterboards und Butterbretter: Was ist das?    

Butterbretter haben Social Media und Rezeptblogs im Sturm erobert! Bei einem Butterbrett oder Butterboard handelt es sich um einen Holzteller oder ein Holzbrett, die mit gewürzter und verfeinerter Butter eingestrichen werden. Mit Brot, Baguette oder Brötchen wird die veredelte Butter wieder abgenommen – ideal für das Teilen am Abendbrottisch oder ein außergewöhnliches Dinner mit Freunden! 

 

Seinen Ursprung hat das Butterbrett laut der britischen Tageszeitung Independent beim amerikanischen Koch und Kochbuchautor Joshua McFadden. Dieser wollte das klassische Abendbrot moderner und ansehnlicher servieren und erfand die Methode des „Butterboardings“. Via Social Media verbreitete sich die Idee eines mit Butter eingestrichenen Holzbrettes wie ein Lauffeuer. Täglich kommen neue Rezeptvarianten für das Butterboard dazu – und auch wir von Die Holzwarenfabrik haben ein eigenes Butterbrett Rezept entwickelt. Doch zuerst werfen wir einen Blick auf das Holzbrett, das du für den neusten Food Trend benötigst. 

Holzbrett und Holzteller für das Butterboard

Grundlage des Butterboards oder Butterbretts ist ein Holzteller oder ein Holzbrett. Das sieht im Zusammenspiel mit der gewürzten Butter und allen weiteren Zutaten, die auf deinem Butterbrett Platz finden sollen, nicht nur schön aus, sondern ist auch hygienisch. Denn wusstest du, dass Holz im Gegensatz zu Kunststoff natürlicherweise antibakterielle Eigenschaften besitzt? Seine Gerbstoffe verhindern das Ausbreiten von Keimen auf ganz natürliche Art und Weise. 

Außerdem lässt sich ein Holzbrett einfach und schnell reinigen und ist bei richtiger Pflege ein dauerhafter Begleiter in der Küche. Alle Infos, wie du dein Holzbrett, Schneidebrett oder Servierbrett aus Holz richtig pflegst, findest du in unserem Blog Beitrag „Wie du dein Holzbrett richtig reinigst und pflegst“. 

Bei Die Holzwarenfabrik findest du viele Holzbretter und Holzteller, die sich für ein Butterboard eignen. Besonders edel wirken Holzbretter aus Walnussholz. Walnussholz hat eine schöne Maserung, einen sattbraunen Farbton und ist besonders widerstandsfähig. Unser Servierbrett aus Walnussholz hat einen praktischen Griff, der das Tragen und Abräumen deines Butterboards noch einfacher macht! 


Du magst helles Holz? Dann ist unser Fleischbrett aus Ahorn das ideale Brett für dein Butterboard. Auch das Fleischbrett hat einen praktischen Tragegriff und begeistert mit seiner zarten Maserung und dem hellen Holzton. 

Du suchst eher einen Holzteller für dein Butterbrett? Dann sieh dir unsere verschiedenen Holzteller an, die es aus unterschiedlichen Holzarten und mit oder ohne Rillen gibt. So findest du die perfekte Unterlage für dein Butterboard! 

Butterbrett: So wird’s gemacht!  

Du hast das passende Holzbrett oder den richtigen Holzteller gefunden? Dann kannst du mit deinem Butterboard starten! Alles, was du zusätzlich brauchst, ist ausreichend Butter, ein Holzmesser zum Verstreichen der Butter und Zutaten deiner Wahl. 

 

Nimm die Butter einige Zeit vor dem Servieren aus dem Kühlschrank, damit sie streichzart wird und sich leicht verteilen lässt. Am besten schneidest du Scheiben von der Butter ab und verteilst sie mit einem Holzmesser auf deinem Holzbrett oder dem Holzteller. Du kannst einzelne Partien des Brettes mit der Butter dekorieren oder das ganze Brett einstreichen, ganz, wie du magst. Besonders individuell und rustikal wird dein Butterbrett mit selbstgemachter Butter. Du weißt nicht, wie du Butter selber machen kannst? Dann schau gerne in unserem Magazin Beitrag „Selbstgemacht! Alles in Butter: Wir verraten dir, wie du ganz einfach streichzarte Butter selber machen kannst“ nach! 

Nach dem Einstreichen mit Butter verteilst du Salz und eventuell Gewürze auf deinem Butterbrett. Grobes Salz, Fleur de Sel oder Himalayasalz eignen sich besonders gut. Die Salzkristalle sind etwas gröber als die des klassischen Haushaltssalzes und geben so ein besonderes Mundgefühl. Himalayasalz ist aufgrund seiner leicht rötlichen Färbung zusätzlich sehr dekorativ.


Als Gewürze eignen sich zum Beispiel Paprika, mediterrane Gewürzmischungen, Kümmel oder frische Kräuterzweige wie Rosmarin, Thymian und Estragon ideal. Das sieht auf deinem Butterbrett nicht nur schön aus, sondern verleiht der Butter auch ein unaufdringliches Kräuteraroma. Teste aus, welche Kombinationen dir am besten schmecken! 

Weitere Zutaten für das Butterbrett können Zwiebeln, Schalotten, Paprikastreifen, Tomaten, Essiggurken oder Speckwürfel sein. Drapiere diese Zutaten als kleine Highlights an bestimmten Stellen des Brettes oder verteile sie gleichmäßig über das ganze Brett. Mit essbaren Blüten oder Nüssen rundest du dein Butterboard ab und gibst ihm auch optisch den letzten Feinschliff. 

 

Nun brauchst du nur noch das passende Brot, um die köstlich gewürzte Butter vom Brett abzustreichen. Hier kannst du wählen, was du am liebsten magst – helles Baguette, dunkles Vollkornbrot oder ein frisches Graubrot. Besonders abwechslungsreich wird es, wenn du verschiedene Brotsorten mischst. Schneide die Brotstücke in mundgerechte Stücke und serviere Sie in einer hübschen Schale neben dem Butterboard. 

Bei Die Holzwarenfabrik findest du auch Brotschneidebretter mit Krümelfach, auf denen du auch Baguette und Brötchen schneiden kannst, ohne deine Arbeitsplatte oder den Tisch zu verschmutzen. Das integrierte Krümelfach lässt sich leicht reinigen und fängt alle Krumen auf. 

Butterbrett mit Gewürzen, Zwiebeln und frischen Kräutern 

Unser Rezept für ein Butterbrett für 4 Personen: Schnell gemacht und unwiderstehlich lecker! 

  • ·      250 g Butter 

  • ·      2 EL grobes Meersalz 

  • ·      1 EL grob gemahlener Pfeffer 

  • ·      Je ein Zweig Rosmarin, Thymian und Oregano 

  • ·      10 Salbeiblätter 

  • ·      2 Schalotten

  • ·      Eine Handvoll Cocktailtomaten

  • ·      Schneidebrett mit Griff 

  • ·      Buttermesser 

  • Gewürzschaufel oder Esslöffel 

Zubereitung: 

 

Streiche die weiche Butter mit dem Buttermesser gleichmäßig auf das Holzbrett. Verteile das Meersalz mithilfe einer Gewürzschaufel oder eines Esslöffels gleichmäßig auf der Butter. Verfahre mit dem Pfeffer ebenso. 

Die Schalotte in feine Ringe schneiden und dekorativ auf dem Butterbrett verteilen. Die Kräuterzweige in der Mitte des Brettes drapieren und die Salbeiblätter verstreuen. Zur Dekoration die Cocktailtomaten auf dem Brett verteilen. 

 

Dazu schmeckt Ciabatta oder frisches Baguette am besten! Ein trockener Weißwein oder ein herbes (alkoholfreies) Bier sind die perfekte Getränkebegleitung zum Butterbrett.  


22.11.2022

Tina

Vorheriger Artikel

  • Tina Kotthaus